Absturzsicherung Feuerwehren

Home » Absturzsicherung Feuerwehren

Absturzsicherung für Mitglieder der Feuerwehren

Immer wieder treffen wir im Feuerwehreinsatz auf Situationen, in denen die konventionellen Mittel der Feuerwehr (Hubrettungsfahrzeuge, Kräne) nicht mehr ausreichen.

Aus der Not heraus werden die Feuerwehren dennoch häufig tätig, aber oft nicht mit den ausreichenden Sicherungsmitteln!

Diese besonderen Umstände entstehen aus den speziellen Gefahren, die auftreten können. Sie betreffen in erster Linie vor allem die Zusammenstellung der Ausrüstung sowie deren richtigen Gebrauch.

Die Feuerwehren haben erkannt, dass hier zum Teil noch erheblicher Handlungsbedarf besteht.

Die Teilnahme an dieser Schulung ist freiwillig und erfordert nur wenige Voraussetzungen: einen Eignungstest für Arbeiten in Höhen (G41) sowie die G26/3. (Anmerkung: für den Kurs reicht alleine die G41, die G 26/3 ist freiwillig. Allerdings ist sind den Feuerwehren beide Untersuchungen Standard)

In diesem Kurs werden die Grundlagen des Umgangs mit dem Gerätesatz Absturzsicherung (DIN 14800) vermittelt und praktisch geübt (Haltesysteme, Auffangsysteme).

Weitere Schulungsinhalte sind: Knoten – Sicherungsarten – Sicherungstechniken – Sicherungskette – Festpunkte – Vorstieg – Querstieg – Fangstoß – Orthostatischer Schock – Sichherheitsgrundsätze und Verhaltensregeln – Taktische Grundsätze – Hängetrauma – Einsatzplanung – Notsituationen – Gesetze

Fallbeispiele runden die Inhalte der Schulung ab (Vorstieg am Kran, Schneeräumung auf Dächern, Sturmeinsätze, Sicherung in Schächten, etc.).

Die Schulung ist auf drei Tage angelegt. Ein Drittel der Veranstaltung vermittelt theoretische Grundlagen, zwei Drittel sind praktischen Übungen vorbehalten. Falls notwendig, stellen wir für den Kurs Ausrüstung kostenfrei zur Verfügung. Es muss also nicht jeder vollständig ausgerüstet sein.

Die maximale Teilnehmerzahl ist 10. Ausbilder sind zwei Höhenretter der Hamburger Berufsfeuerwehr, die die Schulung gemeinsam durchführen.

Die Kurse können sowohl bei uns im Kompetenzzentrum als auch bei Ihnen stattfinden.

 

Kurskosten:

Einzelteilnehmer drei Tage: 750,00 € (inkl. der Mwst.). Bei Schulungen außerhalb des Großraums Hamburg werden eventuell Reisekosten berechnet.

Als Einzelteilnehmer haben Sie die Möglichkeit, an festgelegten Tagen an einer solchen Schulung teilzunehmen. Die Termine erfahren Sie hier.

Mit homogenen Gruppen vereinbaren wir auch gerne individuell Termine.

Melden Sie sich bitte per Email an oder verwenden Sie unser Anmeldeformular.

Gerne klären wir Fragen auch telefonisch unter (040) 254 888 66.